BDP Startseite

Service

Kontakt

Pressemitteilungen

Honorarwiderspruch

VPP Newsletter

Interaktive Mailingliste

Fortbildungen

Praxisbörse für Mitglieder

Jobbörsen

Mitgliedschaft im BDP

Login für den Mitgliederbereich

Twitter

 

Berufspolitische Arbeit im Überblick

Rechtliche Grundlagen
des PsychThG und der
Ausbildungsverordnung
(PsychTh-APrV)
.
Das “Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendlichensychotherapeuten” (PsychThG) ist am 1.1.1999 nach einem fast zwanzig Jahre dauernden Verfahren in Kraft getreten. Es regelt zusammen mit den Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen (PsychTh-APrV) für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten die Ausbildungen zu den genannten Berufen, die als Heilberufe mit der Befugnis zur Ausübung von Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie ausgestaltet wurden.
Institutionen der Selbstverwaltung,
BPtK und KBV
Psychotherpeut/in ist ein freier und selbstverwalteter Beruf. D.h. Aufgaben der Verwaltung, der Honorarverteilung und -ausschüttung, sowie der Qualitätskontrolle obligen der Verantwortung der Berufsgruppe. Die Selbstverwaltung erfolgt in den Landespsychotherapeutenkammern (mehr Info im Wiki) und den Kassenärztlichen Vereinigungen, in denen die Psychotherapeuten mit dem PsychThG Mitglied geworden sind. Beide Institutionen agieren auf Landesebene. "Verkammerung" hatte auch Auswirkungen auf die Methodenvielfalt.
Hier berichten wir über unsere Aktivitäten in den Kammern,
und hier über unsere Aktivitäten in der KV.
Berufs- und Fachverbände Es gibt 3 Berufsverbände, den bvvp, die DPtV und uns, die sich für die Belange des gesamten Berufsstand des Psychotherapeuten einsetzen. Sie sind in der Selbstverwaltung analog zu Parteien zu verstehen. Zudem gibt es zahlreiche Fachverbände, die sich für die Förderung bestimmter Fachrichtungen der Psychotherapie einsetzen.
Gewerkschaftliche Arbeit mit ver.di Wenn es um die Vergütung angestellter Tätigkeit geht, kooperieren die großen Berufsverbände mit der Gewerkschaft ver.di. Sie ist auf Lohn-Verhandlungen mit der Arbeitgeberseite spezialisiert. Sie betreibt jedoch auch eigenständige Berufspolitik. Der VPP ist in den Gremien von ver.di seit Jahrzehnten aktiv. Mehr darüber erfahren Sie im Kapitel "Angestellte".
Weitere Institutionen des Gesundheitssystems Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA): halbstaatliches Gremium, in dem über die Leistungen entschieden wird, die von der GKV erstattet werden sollen.
Wissenschaftlicher Beirat: gutachterliche Beratung von Behörden zur Frage der wissenschaftlichen Anerkennung von einzelnen psychotherapeutischen Verfahren und daraus resultierend bei der staatlichen Anerkennung von Ausbildungsstätten
Material für Einsteiger/-innen Infoblatt PiA: vermittelt ersten Überblick über die berufspolitischen Akteure, Institutionen und Gesetze.
Jetzt bin ich Psychotherapeut. Wissenswertes zu Approbation und Berufspraxis: Veröffentlichung für den Berufseinstieg
Psychotherapeuten-Wiki: Eine "work in progress", wo berufspolitisches und klinisches Wissen gesammelt wird. Für jede und jeden zum lesen und schreiben.

 

 

Impressum