BDP Startseite

Service

Kontakt

Pressemitteilungen

Honorarwiderspruch

VPP Newsletter

Interaktive Mailingliste

Fortbildungen

Praxisbörse für Mitglieder

Jobbörsen

Mitgliedschaft im BDP

Login für den Mitgliederbereich

Twitter

 

VPP-Newsletter September 2013

BERUFSPOLITISCHES

Psychisch kranke Soldaten zukünftig besser ambulant versorgt
Im September 2013 trat eine Vereinbarung der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) und des Bundesverteidigungsministeriums in Kraft, die die rechtliche Grundlage für die Behandlung von psychisch kranken Soldaten durch Psychotherapeuten in Privatpraxen schafft. Künftig sollen traumatisierte Soldaten nicht mehr ausschließlich auf die überlaufenen Praxen der für die Versicherten der gesetzlichen Krankenversicherung zugelassenen Psychotherapeuten angewiesen sein – und damit schneller einen ambulanten Behandlungsplatz finden. Die BPtK will die Bundeswehr zudem dabei unterstützen, eine ausreichende Anzahl von Psychotherapeuten für die Versorgung von Soldaten zu finden. Außerdem wird es spezifische Fortbildungsveranstaltungen geben.
Lesen Sie mehr: vpp.org/meldungen/13/130919_soldaten.html

AUS DEN LANDESFACHVERBÄNDEN

LFV Baden-Württemberg
Kammerwahl in Baden-Württemberg

Vom 17. Oktober bis 18. November 2013 wird die Vertreterversammlung der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg (BW) neu gewählt. Der VPP-Landesfachverband BW will auch in 2013 zusammen mit der BDP-Landesgruppe mit einer eigenen Liste – „Kompetenz und Vielfalt“ – um die Gunst der Wähler ringen. Wir wollen vor allem unsere Kompetenz als Psychologen in die Waagschale werfen. Als Garant für den Zusammenhang von Psychologie und Psychotherapie treten wir entschieden dafür ein, dass die Psychotherapie erstens wissenschaftlich fundiert und zweitens im Zusammenhang mit der Psychologie als Leitwissenschaft betrieben werden muss.
Aus diesen Grundsätzen heraus wollen wir konkrete Berufspolitik gestalten. Das bedeutet zum Beispiel:

Weitere Informationen in Kürze unter: vpp.org/verband/lfv/baden/index.shtml

LFV Bayern
Einladung zur Mitgliederversammlung

Der VPP Landesfachverband Bayern lädt am 11. Oktober 2013 von 14 bis 17 Uhr zur Mitgliederversammlung nach Bamberg ins Hotel National (Luitpoldstr. 37). Alle bayrischen Mitglieder sind, gerne auch mit Begleitung oder Kindern, herzlich willkommen. Ebenso eingeladen sind interessierte Gäste.
Anmeldung bei Helga Füßmann: helga@fuessmann.de

LFV Berlin
Zugang zum Fremden – Kultursensibilität in der psychotherapeutischen Arbeit
Kulturelle Sozialisierung hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf innere Überzeugungen, Krankheitsverständnis und Wissen um die Heilung. Aus diesem Grund konzipierte der VPP Landesfachverband Berlin eine Veranstaltung, die die therapeutische Arbeit mit Menschen mit verschiedenen kulturellen Hintergründen in den Mittelpunkt stellt. Am 28. Oktober 2013 werden ab 19:30 Uhr im Haus der Psychologie Berlin (Am Köllnischen Park 2) Ulrike Kluge von der Charité Berlin und Tülay Atac von der Gesellschaft für türkischsprachige Psychotherapie und psychosoziale Beratung e.V. (GTP) zu diesem interessanten Themenkomplex sprechen.
Weitere Informationen und Anmeldung: vpp.org/verband/lfv/berlin/13/130919_fremden.html

Das Patientenrechtegesetz in seiner Bedeutung für die Psychotherapeuten
Am 4. November 2013 laden der Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten e.V. Berlin und der VPP Landesfachverband Berlin ab 20 Uhr zu einem Vortrag in die Räume der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin (Masurenallee 6A) ein. Rechtsanwalt Jan Frederichs wird aus juristischer Sicht das Patientenrechtegesetz und wichtige Neuregelungen, die Psychotherapeuten in ihrem Berufsalltag berücksichtigen müssen, beleuchten. Thematisiert werden dabei unter anderem die Informationspflicht über sämtliche für die Behandlung wesentlichen Umstände, die zeitnahe Dokumentationspflicht, das Recht der Patienten auf Einsichtnahme in alle Behandlungsunterlagen, das Recht der Angehörigen auf Einsicht nach dem Tod, die Pflicht des Patienten zur Mitwirkung und die Pflicht der Übergabe von Aufklärungsunterlagen.
Weitere Informationen und Anmeldung: vpp.org/verband/lfv/berlin/13/130902_einladung.html

Neuer Vorstand der Psychotherapeutenkammer
Mitte September wählte die Psychotherapeutenkammer Berlin einen neuen Vorstand. Zum dritten Mal wurde Michael Krenz als Präsident der Kammer bestätigt. Ebenfalls wurden wieder gewählt: Die bisherige Vizepräsidentin Dorothee Hillenbrand, Christoph Stößlein, Heinrich Bertram und Prof. Dr. Armin Kuhr. Die neuen Vorstandsmitglieder sind: Doreen Röseler, Dr. Joachim Meincke und Eva-Maria Schweizer-Köhn.
Lesen Sie mehr: www.psychotherapeutenkammer-berlin.de

LFV Hamburg
Neuer Mitgliederrundbrief
Auf der Internetseite des VPP Landesfachverbands Hamburg finden interessierte Leser den aktuellen Mitgliederrundbrief. Thematisiert werden darin unter anderem die durch das Patientenrechtegesetz veränderten Bearbeitungsfristen der Krankenkassen für Anträge auf Kostenerstattung, die Ergebnisse der Honorarverhandlungen, die neue fachärztliche Grundpauschale für Psychotherapeuten, Individualverträge einzelner Kassen für Kostenerstattung oder auch die „Währungsreform“ im Einheitlichen Bewertungsmaßstab.
Lesen Sie mehr: vpp.org/verband/lfv/hamburg/13/130925_rundbrief.pdf

LFV Niedersachsen
Einladung zum Landespsychotherapeutentag

Am 7. Dezember 2013 findet wie jedes Jahr der Landespsychotherapeutentag des Landesfachverbands Niedersachsen im Hanns-Lilje-Haus in Hannover statt. Am Vormittag ist der verbandspolitische Teil mit Mitgliederversammlung geplant. Für den Nachmittag wird eine psychotherapeutische Fortbildung mit Akkreditierung angeboten. Weitere Informationen und Anmeldung unter:
VPP-LFV Niedersachsen
Vorsitzender Heiner Hellmann
Struckberg 33, 28790 Schwanewede
oder:
vpp-niedersachsen@t-online.de

LFV Mitteldeutschland
Einladung zum Informationstag

Der VPP Landesfachverband Mitteldeutschland lädt am 17. Oktober 2013 ab 14:30 Uhr zu einem Informationstag in nach Erfurt (Johannesstraße 144). Während sich der erste Teil der Veranstaltung insbesondere an Berufsanfänger, also Psychotherapeuten mit neuer Kassenzulassung, richtet und Themen rund um den Praxisalltag aufgreift, sind zum zweiten Teil auch erfahrene Kollegen herzlich eingeladen. Dann soll es unter anderem um Qualitätsmanagement in der Psychotherapiepraxis gehen. Anmeldungen sind noch bis zum 4. Oktober 2013 möglich.
Weitere Informationen und Anmeldung: vpp.org/verband/lfv/mitteldeutschland/130928_informationstag.html

LFV Rheinland-Pfalz
Einladung zur Mitgliederversammlung

Der VPP-Landesfachverband Rheinland-Pfalz lädt am Samstag, den 19. Oktober, ab 10 Uhr zur Jahresmitgliederversammlung ein. Die Veranstaltung findet statt in den Räumen 106/107 der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz (Isaac-Fulda-Allee 14, Mainz). Nach einer Begrüßung durch den Bundesvorsitzenden Marcus Rautenberg eröffnet Dr. Burkhard Hoellen mit dem REVT-Fachvortrag „Albert Ellis – eine Hommage zum 100. Geburtstag“ das Programm. Am Nachmittag wird – anschließend an die Mitgliederversammlung – der Justiziar des BDP, Jan Frederichs, zum Thema „Praxisabgabe, Praxiskauf, Versorgungsstrukturgesetz” sprechen.
Weitere Informationen und Anmeldung: vpp.org/verband/lfv/rheinlandpfalz/130830_mv.html

PiA

Aktuelle Aktionen
Über 1.000 junge Psychologen und Pädagogen demonstrierten Anfang September bei einem bundesweiten Flashmob in 13 Städten durch fünfminütige Bewegungslosigkeit den „Stillstand seit 1999“. Die Forderung ist eindeutig und klar: Umgehend muss die Ausbildung zum Psychotherapeuten reformiert werden.
Am Montag, den 24. September 2013, kamen über 50 Psychotherapeuten in Ausbildung und weitere Aktive in der Berufspolitik auf dem verbändeübergreifenden PiA-Politik-Treffen in Berlin zusammen und diskutierten gemeinsam mit Ministerialrat Ralf Suhr vom Bundesministerium für Gesundheit aus dem zuständigen Ausbildungsreferat und Peter Lehndorfer aus dem Vorstand der Bundespsychotherapeutenkammer zu einer möglichen Reform des Psychotherapeutengesetzes.
Lesen Sie mehr: www.vpp-pia.de

TERMINE

Berliner Aktionswoche der Seelischen Gesundheit
Vom 10. bis 20. Oktober 2013 findet wieder die Berliner Aktionswoche der Seelischen Gesundheit statt. Der Fokus liegt in diesem Jahr auf dem Thema „Seelische Gesundheit im Alter“. Psychische Erkrankungen bei älteren Menschen nehmen stark zu: Im Bereich der Depressionen, der hirnorganischen Störungen, der Belastungsstörungen, aber auch bei den Angst- und Persönlichkeitsstörungen sowie den Suchterkrankungen. Dennoch gerät die seelische Gesundheit von älteren Menschen nur langsam in den Blick der Öffentlichkeit.
Die Berliner Woche der Seelischen Gesundheit bietet eine Vielzahl von Veranstaltungen: In den vergangenen Jahren haben sich weit über 100 Berliner Einrichtungen und Organisationen mit ihren Aktivitäten präsentiert und beteiligt.
Weitere Informationen: aktionswoche.seelischegesundheit.net

SONSTIGES

„Zwischen Mythos und Manual“: Bericht vom Symposium des VPP
Am 9. September 2013 lud der VPP im BDP anlässlich seines 20-jährigen Bestehens nach Berlin zu einem Symposium. Unter dem Titel „Zwischen Mythos und Manual – Zukunft der Psychotherapie in Deutschland“ diskutierten einen Tag lang Praktiker, Wissenschaftler sowie Politiker und Vertreter der Krankenkassen die entscheidenden Fragen rund um die Zukunft des Berufsstandes. Auf der Website finden Sie einen ausführlichen Bericht vom Symposium. Die vollständigen Zusammenfassungen der Vortragstexte der Referenten des VPP-Symposiums erhalten Sie im neuen Heft von VPP aktuell.
Lesen Sie mehr: vpp.org/meldungen/13/130927_symposium.html

Fragen zu Fachbegriffen? Schauen Sie im Fachglossar im Mitgliedsbereich nach, unter: www.vpp.org/mitglieder/glossar/
Newsletter-Redaktion: Susanne Koch (E-Mail: koch@vpp.org)

Impressum