BDP Startseite

Service

Kontakt

Pressemitteilungen

Honorarwiderspruch

VPP Newsletter

Interaktive Mailingliste

Fortbildungen

Praxisbörse für Mitglieder

Jobbörsen

Mitgliedschaft im BDP

Login für den Mitgliederbereich

Twitter

 

VPP-Newsletter Juli 2015

BERUFSPOLITISCHES

Zur Kommentierung freigegeben: „S3-Leitlinie und NVL Unipolare Depression“
Ab sofort und bis zum 31. August 2015 steht die komplett überarbeitete „S3-Leitlinie und Nationale VersorgungsLeitlinie (NVL) Unipolare Depression“ zur Kommentierung im Internet bereit. Fachleute sowie Betroffene und Interessierte sind eingeladen, diese kritisch zu begutachten.
Lesen sie mehr: vpp.org/meldungen/15/150729_leitlinie.html

Neue Umfrage zur wirtschaftlichen Situation von Ärzten und Psychotherapeuten
Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) ruft erneut tausende niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten auf, Auskunft zur wirtschaftlichen Situation ihrer Praxis zu geben. Derzeit erhält etwa jede dritte Praxis per Post die neuen Unterlagen für das Zi-Praxis-Panel (ZiPP). Der VPP unterstützt die Zi-Umfrage: Sie liefert mit ihren Daten eine wichtige Grundlage für die Honorarverhandlungen mit den Krankenkassen sowie für die Weiterentwicklung des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs (EBM).
Lesen Sie mehr: vpp.org/meldungen/15/150728_umfrage.html

Einzel- und Gruppentherapie kombinieren
In Zukunft sind Einzel- und Gruppentherapie auch im Rahmen der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie und in der analytischen Psychotherapie kombinierbar. Den Beschluss zu einer entsprechenden Änderung der Psychotherapie-Richtlinie fasste der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) in seiner Sitzung vom 16. Juli 2015. Damit sind nun in allen drei Richtlinienverfahren Einzelbehandlungen, Gruppenbehandlungen oder Kombinationen beider Behandlungsformen möglich.
Lesen Sie mehr: vpp.org/meldungen/15/150727_therapien.html

VPP wehrt sich gegen gehäufte Ablehnung von Kostenerstattungsanträgen
Für viele Patienten stellt das sogenannte Kostenerstattungssystem die einzige Chance auf eine zeitnahe psychotherapeutische Behandlung dar. Da den VPP in letzter Zeit immer wieder Meldungen über vermehrte Ablehnungen der Kostenerstattungsanträge durch die Krankenkassen erreichten, wandte sich der Verband nun in einem öffentlichen Brief an die Bundesversicherungsanstalt und die Senatsverwaltungen für Gesundheit in den Ländern.
Lesen Sie mehr: vpp.org/meldungen/15/150716_kostenerstattung.html

Dilemma Konsiliarbericht: VPP stellt Vorlage für Kostenerstatter zur Verfügung
Obwohl Kollegen, die im Kostenerstattungsverfahren arbeiten, dem Antrag an die Krankenkasse einen Konsiliarbericht beilegen müssen, wird das Formular 22 nur den kassenzugelassenen Kollegen zur Verfügung gestellt. Für dieses Dilemma möchte der VPP allen Mitgliedern eine Lösung zur Verfügung stellen: Im internen Mitgliederbereich finden diese ab sofort in der Kategorie „Arbeitsmaterialien“ eine Vorlage inklusive Anschreiben an den Arzt. Das Dokument ist in enger Zusammenarbeit mit dem Hausjustiziar Jan Frederichs und dem Vorsitzenden des Bundesvorstands Marcus Rautenberg erarbeitet worden. Das Anschreiben kann individuell digital angepasst und anschließend ausgedruckt werden. Der VPP wünscht allen Kollegen viel Erfolg für den beruflichen Alltag.
Zur Vorlage „Konsiliarbericht“: vpp.org/mitglieder/arbeitsmaterial

„Das Versorgungsgesetz löst die Probleme nicht“
Der neue Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer, Dr. Dietrich Munz, sieht keine Nachwuchsprobleme in seiner Disziplin. Allerdings warnt er in einem Interview mit der „Ärzte Zeitung“ vor Engpässen bei der psychotherapeutischen Versorgung im Land – die nicht zuletzt durch das Versorgungsstärkungsgesetz verschärft werden könnten.
Lesen Sie mehr: www.aerztezeitung.de

AUS DEN LANDESFACHVERBÄNDEN

LFV Bayern
Keine Gesundheit ohne seelische Gesundheit
Der Vorstand des VPP Bayern zeigt sich enttäuscht und erinnert in einem Schreiben die Ministerin für Gesundheit und Pflege in Bayern daran, dass in ihrer Regierungserklärung die Berufe „Psychologische/r Psychotherapeut/in“ sowie „Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut/in“ fehlen. Die psychische Gesundheit als solche wird nur am Rande erwähnt und die (seit 1999) „neuen“ Heilberufe werden ganz verschwiegen – trotz ihrer wesentlichen Rolle für die Therapie psychisch Erkrankter.
Lesen sie mehr: vpp.org/verband/lfv/bayern/150727_gesundheit.html

Einladung zur Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl
Am Samstag 24. Oktober 2015 findet von 12 bis 16 Uhr die Mitgliederversammlung des VPP-Landesfachverbandes Bayern im Haus St. Ulrich in Augsburg (Kappelberg 1, 86150 Augsburg) statt. Weitere Informationen erhalten die Mitglieder mit der persönlichen Einladung. Sie werden jedoch jetzt schon gebeten, sich den Termin freizuhalten.

LFV Mitteldeutschland
Landesgruppentreffen gemeinsam mit Landesfachverband
Am 29. Oktober 2015 findet das Landesgruppentreffen der Landesgruppe Mitteldeutschland in Dresden gemeinsam mit dem VPP-Landesfachverband statt. Im Anschluss an die Veranstaltung werden die Wahlen für den neuen Vorstand des Landesfachverbands sowie für die Vertreter zur Vertreterversammlung durchgeführt. Ein Vortrag, voraussichtlich zum Thema „Neurofeedback“, ist in Planung; Punkte sind beantragt. Der genaue Ort sowie die exakte Zeit werden zeitnah bekannt gegeben.

Gemeinsamer Widerspruch
Weiterhin besteht die Möglichkeit, sich in Sachsen-Anhalt und Thüringen am gemeinsamen Widerspruch gegen Honorarbescheide zu beteiligen. Interessenten wenden sich bitte an Juliane Sim, Beauftragte für den VPP-Landesfachverband Mitteldeutschland.
E-Mail: praxis-sim@t-online.de

TERMINE

„Körper und Psyche“: Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie
Vom 24. bis 29. August 2015 lädt die Deutsche Psychologen Akademie wieder zu ihrer Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie. In diesem Jahr erwartet die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Angebot an Seminaren, die das Thema „Körper und Psyche“ in den Fokus rücken und anhand aktueller Fragestellungen auf unterschiedlichen Ebenen beleuchten. Zudem bietet die Fortbildungswoche Vorträge zu aktuellen Entwicklungen in der Psychotherapie, die alle Seminar-Teilnehmer kostenfrei besuchen können.
Weitere Informationen und Anmeldung: psychologenakademie.de

15. Fachtagung der sozialtherapeutischen Einrichtungen im Justizvollzug
Vom 9. bis 11. September 2015 findet die 15. Fachtagung der sozialtherapeutischen Einrichtungen im Justizvollzug in Brandenburg an der Havel statt. Thema in diesem Jahr ist "Optimismus und Kreativität – Sozialtherapie als Impulsgeber für den Vollzug".
Weitere Informationen und Anmeldung: sotha-2015.de

Lebenszyklen – Körperrhythmen
Die Deutsche Gesellschaft für Körperpsychotherapie (DGK) lädt vom 10. bis 13. September 2015 zu ihrem fünften Kongress nach Berlin unter dem Titel: „Lebenszyklen – Körperrhythmen – Entwicklung – Sexualität – Reife“. Neben Ann-Marlene Herling erwartet die Teilnehmer der Eröffnungsvortrag des international bekannten Paar- und Sexualtherapeuten David Schnarch. Alle Referenten und das gesamte Programm finden Interessenten online auf der Seite der DGK.
Weitere Informationen und Anmeldung: koerperpsychotherapie-dgk.de

Fachtagung Gruppenpsychotherapie
Am 12. September 2015 laden der Berufsverband der Approbierten Gruppenpsychotherapeuten (BAG) und die Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie (D3G) nach Berlin zur Fachtagung Gruppenpsychotherapie. Ab 9:30 Uhr dreht sich an diesem Tag alles um das Thema: "Gruppenpsychotherapie – eine Therapie erster Wahl?!"
Weitere Informationen und Anmeldung: gruppenpsychotherapie-bag.de

8. Fachtagung Psychiatrie
Vom 11. bis 12. Februar 2016 lädt das Forum für Gesundheitswirtschaft e.V. nach Berlin zur 8. Fachtagung Psychiatrie mit dem Themenschwerpunkt: „Psychosoziale Versorgung zwischen Anspruch und Wirklichkeit“.
Weitere Informationen und Anmeldung: fachtagung-psychiatrie.org

Fragen zu Fachbegriffen? Schauen Sie im Fachglossar im Mitgliedsbereich nach, unter: www.vpp.org/mitglieder/glossar/
Newsletter-Redaktion: Susanne Koch (E-Mail: koch@vpp.org)

Impressum