BDP Startseite

Service

Kontakt

Pressemitteilungen

Honorarwiderspruch

VPP Newsletter

Interaktive Mailingliste

Fortbildungen

Praxisbörse für Mitglieder

Jobbörsen

Mitgliedschaft im BDP

Login für den Mitgliederbereich

Twitter

 

VPP-Newsletter August 2015

BERUFSPOLITISCHES

Psychische Belastung durch die Pflege von Angehörigen: Schafft das neue Pflegestärkungsgesetz II hier Abhilfe?
Eine aktuelle Forsa-Umfrage bestätigt: 20 Prozent der Befragten fühlen sich häufig mit der Pflege ihrer Angehörigen überfordert. Beinahe zehn Prozent gaben sogar an, die Pflege sei der Auslöser einer depressiven Phase gewesen. Besonders betroffen hiervon sind Personen, deren Angehörige eine Demenzdiagnose haben.
Lesen Sie mehr: vpp.org/meldungen/15/150820_pflege.html

VPP zum neuen TV-Format „Der Wandertherapeut“
Der Bundesvorsitzende des VPP, Marcus Rautenberg, kommentierte in einem „Focus“-Artikel das neue Fernsehformat „Der Wandertherapeut – Lebenshilfe zum Mitnehmen“ des Südwestrundfunk (SWR), das seit Mittwoch, dem 12. August 2015, ausgestrahlt wird.
Lesen Sie mehr: vpp.org/meldungen/15/150818_tv.html

Antworten in der Sache „Kostenerstattung“
Aufgrund der vermehrten Ablehnung von Kostenerstattungsanträgen wandte sich der VPP in einem offenen Brief an die Bundesversicherungsanstalt und die Gesundheitsministerien in den Ländern. Nun liegen erste Antworten vor, aus denen deutlich wird, dass das Problem der Kostenerstattung von den Zuständigen mehrheitlich sehr ernst genommen wird.
Lesen Sie mehr: vpp.org/meldungen/15/150817_antworten.html

VPP aktuell 30
Am 14. September 2015 erscheint die nächste Ausgabe von VPP aktuell. Im Mittelpunkt des neuen Hefts steht die Humanistische Psychotherapie: Die verschiedenen in diesem Verfahren zusammengefassten Ansätze werden in ihren Gemeinsamkeiten und Unterschieden in einem Überblicksartikel vorgestellt. Zudem findet sich im Heft ein Beitrag zu den Hintergründen des von der Arbeitsgemeinschaft Humanistische Psychotherapie (AGHPT) gestellten Antrags auf wissenschaftliche Anerkennung. Werner Eberwein, Vorstands- sowie Gründungsmitglied der AGHPT, beleuchtet in seinen Artikeln den Charakter der Humanistischen Psychotherapie sowie den Ansatz der humanistischen Hypnotherapie.

250 Millionen Euro mehr für Ärzte und Psychotherapeuten
Im kommenden Jahr werden Vertragsärzte und -psychotherapeuten 250 Millionen Euro mehr erhalten, weil der Behandlungsbedarf gestiegen ist. Darauf einigten sich Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband bei ihren Honorarverhandlungen, so ein Artikel der Ärztezeitung vom 13. August 2015.
Lesen Sie mehr: www.aerztezeitung.de

Erhöht eine frühe Einschulung die Diagnosehäufigkeit von ADHS?
Früh eingeschulte Kinder erhalten häufiger die Diagnose ADHS und eine entsprechende Medikation. Dies belegen Wissenschaftler vom Versorgungsatlas in Kooperation mit der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Lesen Sie mehr: www.report-psychologie.de

Ärztezeitung: USA auf dem Weg zum Depressions-Screening?
Erwachsenen in den USA wird vielleicht demnächst bei einem Arztbesuch standardmäßig ein Depressionstest angeboten – wenn die Präventions-Taskforce mit ihrem Vorschlag Erfolg hat. Dies geht aus einem Artikel der Ärztezeitung vom 25. August 2015 hervor.
Lesen Sie mehr: www.aerztezeitung.de

Arbeitsrecht: Alkoholkranke nicht immer kündbar
Ein stabiles soziales und Arbeitsumfeld ist auch und besonders für Alkoholkranke von großer Bedeutung. Entsprechend berechtigen auch wiederholte unentschuldigte Fehltage den Arbeitgeber nicht immer zur Kündigung, wie das Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz in Mainz entschied (Aktenzeichen 7 Sa 641/14). Die Ärztezeitung berichtete.
Lesen Sie mehr: www.aerztezeitung.de

Vortioxetin bei Depression: Kein Anhaltspunkt für Zusatznutzen
Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) überprüfte in einer Dossier-Bewertung, ob der Wirkstoff Vortioxetin, der seit Mai 2015 zur Behandlung von Depressionen zur Verfügung steht, gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie einen Zusatznutzen bietet. Die Analyse ergab, dass aus dem Dossier derartige Schlüsse nicht möglich sind, da in diesem keine für die Bewertung verwertbaren Daten vorhanden sind. Der Studienpool war vom Hersteller unangemessen eingeschränkt worden.
Lesen Sie mehr: www.iqwig.de

AUS DEN LANDESFACHVERBÄNDEN

LFV Baden-Württemberg
„KV im Ländle will weg von Mindestquote“
Auf der Internetseite des VPP-Landesfachverbands Baden-Württemberg finden interessierte Leser eine Stellungnahme zum Artikel „KV im Ländle will weg von Mindestquote“, der am 28. Juli 2015 in der Ärztezeitung erschien. Mathias Heinicke, Vorsitzender des Landesfachverbands, erläutert darin wichtige Hintergründe und gibt Tipps für eine reibungslose Abrechnung.
Lesen Sie mehr: vpp.org/verband/lfv/baden/2015/150814_stellungnahme.html

LFV Bayern
Einladung zur Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl
Am Samstag, den 24. Oktober 2015, findet von 12 bis 16 Uhr die Mitgliederversammlung des VPP-Landesfachverbandes Bayern im Haus St. Ulrich in Augsburg (Kappelberg 1, 86150 Augsburg) statt. Thema ist die „Honorar(un-)gerechtigkeit für Vertragspsychotherapeuten“. Um eine Anmeldung bis zum 15. Oktober 2015 wird gebeten. Weitere Informationen erhalten die Mitglieder mit der persönlichen Einladung sowie auf der Internetseite des LFV Bayern.
Lesen Sie mehr: vpp.org/verband/lfv/bayern/150830_einladung.html

Ungleiche Versorgung in Stadt und Land
„Demographischer Wandel mit Folgen für Gesundheit und Pflege“ war ein Thema des Wissenschaftstages der Metropolregion Nürnberg, der am 28. Juli 2015 an der Hochschule Hof stattfand. Zu diesem war auch die Vorsitzende des LFV Bayern, Helga Füßmann, eingeladen.
Lesen Sie mehr: vpp.org/verband/lfv/bayern/150830_ungleich.html

LFV Berlin
IKK-Vertrag soll zeitnah einen Psychotherapie-Termin ermöglichen
Seit Mitte Juli setzt die IKK Berlin-Brandenburg (IKK BB) mit einem Sondervertrag auf eine schnelle psychotherapeutische Krisenintervention. Dies geht aus einem Artikel der Ärztezeitung vom 14. August 2015 hervor. Demnach sehe der Vertrag vor, dass Kundenberater der IKK BB spätestens innerhalb von vier Wochen eine psychotherapeutische Krisenintervention bei der International Psychoanalytic University Berlin (IPU) vermitteln, wenn Versicherte selbst kurzfristig keinen Platz bei einem Psychotherapeuten mit Kassenzulassung bekommen konnten.
Lesen Sie mehr: www.aerztezeitung.de

LFV Hamburg
Widerspruch gegen den Honorarbescheid für das Quartal I/2015
Auf der Internetseite des VPP-Landesfachverbands Hamburg finden interessierte Mitglieder den neuen Musterwiderspruch gegen den Honorarbescheid für das Quartal I/2015.
Zum Widerspruch: vpp.org/mitglieder/infos/2015/150817_widerspruch.doc

LFV Mitteldeutschland
Landesgruppentreffen gemeinsam mit Landesfachverband
Am 29. Oktober 2015 findet das Landesgruppentreffen der Landesgruppe Mitteldeutschland in Dresden gemeinsam mit dem VPP-Landesfachverband statt. Im Anschluss an die Veranstaltung werden die Wahlen für den neuen Vorstand des Landesfachverbands sowie für die Vertreter zur Vertreterversammlung durchgeführt. Ein Vortrag, voraussichtlich zum Thema „Neurofeedback“, ist in Planung; Punkte sind beantragt.

Gemeinsamer Widerspruch
Weiterhin besteht die Möglichkeit, sich in Sachsen-Anhalt und Thüringen am gemeinsamen Widerspruch gegen Honorarbescheide zu beteiligen. Interessenten wenden sich bitte an Juliane Sim, Beauftragte für den VPP-Landesfachverband Mitteldeutschland.
E-Mail: praxis-sim@t-online.de

LFV Niedersachsen
LandespsychotherapeutInnentag 2015 Niedersachsen
Am 28. November 2015 lädt der VPP-Landesfachverband zwischen 11 und 18 Uhr nach Hannover ins Hanns-Lilje-Haus (Knochenhauerstr. 33, 30159 Hannover) zum diesjährigen LandespsychotherapeutInnentag. Thema der Nachmittagsveranstaltung sind „Arbeitsbedingungen und Honorierung der psychotherapeutischen Arbeit in niedergelassenen Praxen“. Weitere Informationen erhalten Interessenten unter der Telefonnummer 04209/911660 oder per E-Mail: vpp-niedersachsen@t-online.de

PiA
Hypnosystemische Trauerbegleitung

Am 25. und 26. September 2015 findet in Berlin das Seminar "Hypnosystemische Trauerbegleitung" mit dem bekannten Trauerexperten Roland Kachler ("Meine Trauer wird dich finden", 2005) statt. Der Referent stellt seine berührende Arbeit mit Trauerprozessen vor. Für PiA gilt derzeit der ermäßigte Preis von 160 Euro (statt 240 Euro).
Weitere Informationen und Anmeldung: www.wip-psychotherapie.de

Emotion-Focused Psychotherapy
Vom 28. November bis 1. Dezember 2015 findet in Berlin der Workshop "Emotion-Focused Psychotherapy" (EFT) mit Robert Elliott (University of Strathclyde; "Learning Emotion-focused Therapy", 2004) und Imke Herrmann (München) statt. EFT ist eine sehr präzise und schöne Methode für die Arbeit mit Gefühlen. Der Workshop findet in englischer Sprache statt. Für PiA gilt derzeit der ermäßigte Preis von 490 Euro (statt 540 Euro).
Weitere Informationen und Anmeldung: www.wip-psychotherapie.de

TERMINE

15. Fachtagung der sozialtherapeutischen Einrichtungen im Justizvollzug
Vom 9. bis 11. September 2015 findet die 15. Fachtagung der sozialtherapeutischen Einrichtungen im Justizvollzug in Brandenburg an der Havel statt. Thema in diesem Jahr ist "Optimismus und Kreativität – Sozialtherapie als Impulsgeber für den Vollzug".
Weitere Informationen und Anmeldung: sotha-2015.de

Lebenszyklen – Körperrhythmen
Die Deutsche Gesellschaft für Körperpsychotherapie (DGK) lädt vom 10. bis 13. September 2015 zu ihrem fünften Kongress unter dem Titel: „Lebenszyklen – Körperrhythmen – Entwicklung – Sexualität – Reife“ nach Berlin. Neben Ann-Marlene Herling erwartet die Teilnehmer der Eröffnungsvortrag des international bekannten Paar- und Sexualtherapeuten David Schnarch. Alle Referenten und das gesamte Programm finden Interessenten online auf der Seite der DGK.
Weitere Informationen und Anmeldung: koerperpsychotherapie-dgk.de

Fachtagung Gruppenpsychotherapie
Am 12. September 2015 laden der Berufsverband der Approbierten Gruppenpsychotherapeuten (BAG) und die Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie (D3G) nach Berlin zur Fachtagung Gruppenpsychotherapie. Ab 9:30 Uhr dreht sich an diesem Tag alles um das Thema: "Gruppenpsychotherapie – eine Therapie erster Wahl?!"
Weitere Informationen und Anmeldung: www.gruppenpsychotherapie-bag.de/der-bag/

8. Deutscher Suchtkongress
Vom 16. bis 18. September 2015 lädt die Deutsche Gesellschaft für Suchtpsychologie zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie in die Universitätsstadt Hamburg zum 8. Deutschen Suchtkongress.
Weitere Informationen und Anmeldung: www.deutscher-suchtkongress2015.de

5. Berliner Mediensucht-Konferenz
Am 13. November 2015 lädt der Fachverband Medienabhängigkeit e.V. zur 5. Berliner Mediensucht-Konferenz im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung. Thema der Veranstaltung: „Probleme in virtuellen Welten brauchen Hilfen in realen Netzwerken!“ Die Konferenz richtet sich an Verantwortliche aus der Politik, Vertreter von Leistungsträgern, Verbänden und Trägereinrichtungen sowie auch an Fachkräfte aus den Bereichen Suchthilfe, Jugendhilfe, Jugendsozialarbeit, Erziehung, Pädagogik und Bildung.
Weitere Informationen und Anmeldung: www.sucht.org

8. Fachtagung Psychiatrie
Vom 11. bis 12. Februar 2016 lädt das Forum für Gesundheitswirtschaft e.V. nach Berlin zur 8. Fachtagung Psychiatrie mit dem Themenschwerpunkt: „Psychosoziale Versorgung zwischen Anspruch und Wirklichkeit“.
Weitere Informationen und Anmeldung: www.fachtagung-psychiatrie.org

Fragen zu Fachbegriffen? Schauen Sie im Fachglossar im Mitgliedsbereich nach, unter: www.vpp.org/mitglieder/glossar/
Newsletter-Redaktion: Susanne Koch (E-Mail: koch@vpp.org)

Impressum