BDP Startseite

Service

Kontakt

Pressemitteilungen

Honorarwiderspruch

VPP Newsletter

Interaktive Mailingliste

Fortbildungen

Praxisbörse für Mitglieder

Jobbörsen

Mitgliedschaft im BDP

Login für den Mitgliederbereich

Twitter

 

VPP-Newsletter Oktober 2015

BERUFSPOLITISCHES

Gegen fremdenfeindliche Vorurteile bei Freunden
Der Bundesvorsitzende des VPP im BDP, Marcus Rautenberg, erklärt in einem Artikel auf dem Spiegel-Portal „Bento“, wie wir den Vorurteilen und Ängsten unserer Freunde und Bekannten am besten begegnen können.
Lesen Sie mehr: vpp.org/meldungen/15/151029_vorurteile.html

Nachzahlungsbeschluss des EBA
Der Erweiterte Bewertungsausschuss (EBA) entschied im September 2015 über die gesetzlich vorgeschriebene Anpassung der Honorare für die genehmigungspflichtige Psychotherapie ab dem Jahr 2012. Aus Sicht des VPP verstößt der Nachzahlungsbeschluss erneut gegen die diversen Urteile des Bundessozialgerichts zur Psychotherapievergütung und gegen das gesetzliche Gebot der Angemessenheit der Vergütung für Psychotherapie. Claus Gieseke, Beisitzer im Bundesvorstand des VPP, zu den Details.
Lesen Sie mehr: vpp.org/meldungen/15/151002_nachzahlung.html

Einzel- und Gruppentherapie kombinieren
Am 16. Oktober 2015 trat der Beschluss des Gemeinsames Bundesausschusses (G-BA) vom 16. Juli 2015 zur Kombinierbarkeit der Einzel- und Gruppentherapie im Rahmen der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie und in der analytischen Psychotherapie in Kraft. Damit sind nun in allen drei Richtlinienverfahren Einzelbehandlungen, Gruppenbehandlungen oder Kombinationen beider Behandlungsformen möglich.
Aktuelle Version der Psychotherapie-Richtlinie: www.kbv.de
Beschlusstext vom 16. Juli 2015: www.kbv.de

Befristete Zulassung für die Behandlung traumatisierter Flüchtlinge
Auf Initiative der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) hat die Bundesregierung die Zulassungsverordnung für Ärzte geändert. Danach sind die Zulassungsausschüsse zukünftig verpflichtet, Psychotherapeuten, Ärzte und psychosoziale Einrichtungen zur psychotherapeutischen und psychiatrischen Versorgung von Flüchtlingen zu ermächtigen. Die BPtK hat deshalb ihren Ratgeber für Psychotherapeuten, die eine Ermächtigung für die Versorgung von Flüchtlingen beantragen wollen, aktualisiert.
Lesen Sie mehr: www.bptk.de

G-BA streicht Behandlung für schwer abhängige Raucher
Laut einer Meldung der Bundespsychotherapeutenkammer strich der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am 15. Oktober 2015 die psychotherapeutische Behandlung von schwer kranken Rauchern aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung. Entgegen den Empfehlungen der S3-Leitlinie zur Tabakabhängigkeit haben damit schwer kranke Raucher zukünftig keinen Anspruch mehr auf eine nachweislich wirksame Suchtbehandlung.
Lesen Sie mehr: www.bptk.de

Erst integrieren, dann aufarbeiten
Prof. Dr. Eva-Lotta Brakemeier, Professorin für Psychotherapie an der Psychologischen Hochschule Berlin, erläuterte für einen Artikel der Ärztezeitung, warum bei der Behandlung von Flüchtlingen die klassische Traumatherapie an ihre Grenzen stößt und wie ein sinnvoller multidisziplinärer Ansatz aussehen könnte.
Lesen Sie mehr: www.aerztezeitung.de

Hygieneleitfaden für Psychotherapeuten
Jede Praxis, die kranke Menschen versorgt, hat die Pflicht für Infektionsschutz zu sorgen und die Weiterverbreitung von Krankheitserregern zu vermeiden. Aus diesem gesetzlichen Auftrag ergeben sich auch in psychotherapeutischen Praxen Anlässe, die Hygienestandards erfordern. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung gab nun einen ersten Hygieneleitfaden für Psychotherapeuten heraus.
Lesen sie mehr: www.hygiene-medizinprodukte.de

AUS DEN LANDESFACHVERBÄNDEN

LFV Bayern
Wiederwahl und Erweiterung des Vorstands des VPP in Bayern
Am Samstag, den 24. Oktober 2015, wählten die Mitglieder des VPP-Landesfachverbands Bayern bei ihrer Mitgliederversammlung in Augsburg einen neuen Vorstand: Mit der Vorsitzenden Helga Füßmann, wurden erneut Brigitte Morgenstern-Junior und erstmals Susanne Berwanger in den Vorstand des Landesfachverbandes Bayern gewählt.
Lesen Sie mehr: http://vpp.org/verband/lfv/bayern/151026_wahl.html

Vortrag zur Honorarsituation der Psychotherapeuten
In einem interessanten und gut dargestellten Vortrag im Rahmen der Mitgliederversammlung des VPP-Landesfachverbands Bayern im Tagungshaus St. Ulrich in Augsburg erläuterte Dipl.-Psych. PPT Roland Hartmann in einzelnen Unterkapiteln die Entwicklung der Honorarsituation der Psychotherapeuten im Vergleich zu den Ärzten.
Lesen Sie mehr: http://vpp.org/verband/lfv/bayern/1510287_vortrag.html

LFV Niedersachsen
LandespsychotherapeutInnentag 2015 Niedersachsen
Am 28. November 2015 lädt der VPP-Landesfachverband zwischen 11 und 18 Uhr nach Hannover ins Hanns-Lilje-Haus (Knochenhauerstraße 33) zum diesjährigen LandespsychotherapeutInnentag. Thema der Nachmittagsveranstaltung sind „Arbeitsbedingungen und Honorierung der psychotherapeutischen Arbeit in niedergelassenen Praxen“. Weitere Informationen erhalten Interessenten unter der Telefonnummer 04209/911660 oder per E-Mail: vpp-niedersachsen@t-online.de

LFV Saarland
Hilfe für Kinder mit kranken Eltern
Im Saarland können Familien mit minderjährigen Kindern jetzt psychotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen, wenn ein Elternteil schwer erkrankt ist. Einem Artikel der Ärztezeitung zufolge haben die Techniker Krankenkasse (TK) und die Kassenärztliche Vereinigung Saarland einen entsprechenden Vertrag geschlossen. Die TK übernimmt nach eigenen Angaben die Kosten für bis zu acht Beratungssitzungen. Die Leistungen werden außerhalb des Budgets vergütet.
Lesen Sie mehr: www.aerztezeitung.de

PiA

PiA-Newsletter
Der neue PiA-Newsletter des VPP im BDP beleuchtet die Diskussion um die Reform des Psychotherapeutengesetzes aus PiA-Sicht, fasst die bisherigen Entwicklungen zusammen und gibt einen Ausblick auf geplante Aktionen.
Lesen Sie mehr: vpp.org/meldungen/15/dateien/150929_pia-nl.pdf

Bundesweiter PiA-Protest
Am 18. November 2015 soll es bundesweit einen Protest der Psychotherapeuten in Ausbildung geben. Motto der Aktion: Lass mich nicht im Regen steh'n!
Weitere Informationen: www.facebook.com

TERMINE

5. Berliner Mediensucht-Konferenz
Am 13. November 2015 lädt der Fachverband Medienabhängigkeit e.V. zur 5. Berliner Mediensucht-Konferenz im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung. Thema der Veranstaltung: „Probleme in virtuellen Welten brauchen Hilfen in realen Netzwerken!“ Die Konferenz richtet sich an Verantwortliche aus der Politik, Vertreter von Leistungsträgern, Verbänden und Trägereinrichtungen sowie auch an Fachkräfte aus den Bereichen Suchthilfe, Jugendhilfe, Jugendsozialarbeit, Erziehung, Pädagogik und Bildung.
Weitere Informationen: www.sucht.org

Geschafft! – Aber wie?
Vom 25. bis 26. November 2015 laden das Münchner Institut für Systemische Weiterbildung und die Carl-Auer Akademie zu einem Symposium in das Salesianum (St.-Wolfgangs-Platz 11, 81669 München) nach München. Thema der Veranstaltung: „Geschafft! – Aber wie? Therapeutische Begegnungen in vier Dimensionen“.
Weitere Informationen: www.misw.eu

Tag der Psychologie 2015
Am 26. November 2015 findet der diesjährige Tag der Psychologie des BDP im Haus der Psychologie (Am Köllnischen Park 2, 10179 Berlin) statt. Mit dem Fokus auf „Altern und Gesundheit“ geht es ab 15 Uhr unter anderem um körperliche und mentale Fitness mit zunehmendem Alter, um selbstbestimmtes Altern sowie um Persönlichkeitsveränderungen und Netzwerke im hohen Alter.
Weitere Informationen: www.psychologenkongress.de

Einführung in EMDR
Am 27. November 2015 lädt die Berliner Akademie für Psychotherapie ab 19 Uhr zum Vortrag „Einführung in EMDR als Methode zur Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung“ (Referentin: Dipl.-Psych. Anke-Dorothea Siebert) ins Haus der Psychologie (Am Köllnischen Park 2, 10179 Berlin).
Weitere Informationen: www.bap-berlin.de

PiA-Tag in Leipzig
Am 28. November 2015 veranstaltet die PiA-Vertretung im VPP ab 10 Uhr einen PiA-Tag am Institut für Psychologie der Universität Leipzig (Neumarkt 9-19, 04109 Leipzig). Gemeinsam mit den BDP-Studierenden und der Landesgruppe Mitteldeutschland bietet sie Informationen für Studierende und PiA. Schwerpunkte bilden die Wahl des Ausbildungsinstituts, die Vergütung der praktischen Tätigkeit und die Reform-Diskussion.
Weitere Informationen und Anmeldung: www.report-psychologie.de

8. Fachtagung Psychiatrie
Vom 11. bis 12. Februar 2016 lädt das Forum für Gesundheitswirtschaft e.V. nach Berlin zur 8. Fachtagung Psychiatrie mit dem Themenschwerpunkt: „Psychosoziale Versorgung zwischen Anspruch und Wirklichkeit“.
Weitere Informationen: www.fachtagung-psychiatrie.org

Fragen zu Fachbegriffen? Schauen Sie im Fachglossar im Mitgliedsbereich nach, unter: www.vpp.org/mitglieder/glossar/
Newsletter-Redaktion: Susanne Koch (E-Mail: koch@vpp.org)

Impressum