Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e. V.

Bericht zum VPP-Workshop Therapiebegleitende App bei Depressionen - Monsenso - am 16.06.2021

Die im Workshop vorgestellte digitale kostenpflichtige Plattform wurde gemeinsam von der InterMedCon GmbH (Operative Plattform der Kompetenznetze in den Life Sciences) und Monsenso A/S (Sitz in Kopenhagen, Dänemark) für den deutschen Markt konzipiert.

 

marathon 2346948 1280

Die cloudbasierte Lösung (als Medizinprodukt Klasse I zertifiziert und DSGVO-konform) besteht aus einer App für Patient*innen und einem Webportal bzw. einer Plattform für Behandelnde bzw. Therapeut*innen. Bislang wurde die Anwendung v.a. im Forschungsbereich eingesetzt. Sie ist flexibel anpassbar, wodurch individuell gestaltete oder ausgewählte Inhalte auf Wunsch vorab in der App bereitgestellt Inhalte in Zusammenarbeit mit der InterMedCon GmbH und Monsenso, speziell für ein Krankheitsbild (z.B. Depression, Bipolare Störungen und Schizophrenie), konfiguriert werden können. In der Patientenapp können z. B. Tagesprotokolle zu Symptomen, Werkzeugkasten für Selbsthilfe, Krisenpläne eingestellt werden. Die Behandelndenplattform ist von den Behandelnden konfigurierbar und individuell „befüllbar“. Man kann auch Termine in die APP eintragen. Auch können Behandelnde Vorbereitungsfragebögen einstellen oder sonstige selbstgestalteten Dokumente. Die APP ist herunterladbar im Appstore. Ein Patienten-Account ist nur anlegbar, wenn Behandelnde dazu eingeladen haben.

Therapiebegleitende Apps sind aus Sicht des VPP die beste Möglichkeit, digitale Anwendungen auf leitliniengerechte Art in eine psychotherapeutische, heilkundliche Behandlung zu integrieren.

Der Anbieter Monsenso wird in den kommenden Monaten ein spezielles Angebot für VPP-Mitglieder zur Nutzung der Anwendung machen.

Susanne Berwanger