Startseite
TwitterTwitter

Kontakt

Mitgliederservice

VPP-Mitglied werden

Honorarwiderspruch

Telematik

VPP Newsletter

Fortbildungen

Praxisbörse für Mitglieder

Jobbörsen

Login für den Mitgliederbereich:

Mitgliedsnummer:

Passwort:
(Geburtsdatum TT.MM.JJJJ)

QM in der psychotherapeutischen Praxis

DPA und VPP bieten Seminar zum Qualitätsmanagement an

Mit dem GMG kam auch die gesetzliche Verpflichtung zur Einführung und Weiterentwicklung eines Qualitätsmanagements (QM) in der psychotherapeutischen Praxis. Die entsprechenden Richtlinien des G-BA sind inzwischen verabschiedet und kürzlich veröffentlicht worden.. Nach dem Richtlinienentwurf des G-BA hätten Psychotherapeuten "insgesamt 4 Jahre Zeit, um ein QM-System vollständig einzuführen und zu dokumentieren. Qualitätskommissionen der KVen werden die adäquate Einführung eines QM-Systems anhand von Stichproben in 2,5 % der ambulanten Praxen jährlich überprüfen." (BPthK-Newsletter, 3/2005, Seite 6).

Derzeit besteht keine gesetzliche Pflicht zur Zertifizierung nach einem QM-System. Die KBV plant jedoch die Einführung eines "Deutschen Gesundheitssiegels" für von externen Sachverständigen zertifizierte Praxen, das wie das TÜV-Siegel für jeden, v.a. für Patientinnen und Patienten, eine Qualitätsgarantie erkennbar machen soll.

Die gesetzliche Forderung wird von vielen Psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten als unangemessene Bürokratisierung, Kontrolle und unbezahlte Mehrarbeit erlebt. Entsprechend kritisch wurden die geplanten Richtlinien des G-BA von uns kommentiert. Dennoch: Die gesetzliche Verpflichtung ist nicht zu umgehen. Der VPP setzt sich dafür ein, aus der Not eine Tugend zu machen und das QM so gestalten, dass sowohl Patientinnen und Patienten als auch Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten davon profitieren. Es gibt außerdem die Möglichkeit, bereits geleistete Qualitätsmaßnahmen zu dokumentieren und damit nach außen hin sichtbar zu machen.

Der VPP möchte seine Mitglieder unterstützen und veranstaltet deshalb in Zusammenarbeit mit der Deutschen Psychologen Akademie (DPA) in Berlin ein erstes Basis-Seminar zum Thema "Einführung von QM in der Psychotherapeutischen Praxis". In 14 Unterrichtseinheiten werden die Grundlagen von QM und ein Überblick über die verschiedenen QM-Modelle vermittelt. Anhand von praktischen Übungen erarbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer geeignete QM-Prozesse für ihre Praxis. Dabei können die bereits vorhandenen Maßnahmen zur Überprüfung und Weiterentwicklung der Qualität als Bausteine des Praxis-QM integriert werden. Auf der Basis eines Muster-Handbuches lernen die Teilnehmer, ein individuell auf ihre Praxis zugeschnittenes QM-Handbuch zu erstellen. Die Teilnehmer erwerben damit die grundlegenden Kenntnisse, um die gängigen QM-Systeme, wie z.B. QEP, in ihrer Praxis einzuführen.

Das Seminar wird geleitet von Beatrice Piechotta (Psychoanalytikerin, QM-Auditorin (TÜV), TQM-Assessorin (EFQM/DGQ), QEP-Trainerin, KPQM- und qu.no-Auditorenausbildung), die sich seit 10 Jahren mit dem Thema Qualitätsmanagement speziell für die psychotherapeutische Praxis befasst. Es findet statt am 10./11.2.2006: Freitag von 15 – 21 Uhr und Samstag von 9 – 16 Uhr in der Glinkastraße 5, 10117 Berlin-Mitte. Preis: 240 € für BDP-Mitglieder, 290 € für Nicht-Mitglieder. 14 Fortbildungseinheiten werden bei der Kammer beantragt. Anmeldungen nimmt die DPA entgegen (www.dpa-bdp.de). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Eva Schweitzer-Köhn
Stellv. Bundesvorsitzende des VPP

21.10.2005

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ