Startseite
TwitterTwitter

Kontakt

Mitgliederservice

VPP-Mitglied werden

Honorarwiderspruch

Telematik

VPP Newsletter

Fortbildungen

Praxisbörse für Mitglieder

Jobbörsen

Login für den Mitgliederbereich:

Mitgliedsnummer:

Passwort:
(Geburtsdatum TT.MM.JJJJ)

Über 2500 Psychotherapeuten kritisieren Richtlinien-Reform

Im Rahmen des Symposiums der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) zur Reform der Psychotherapierichtlinien konnte Eva Schweitzer-Köhn, stellvertretende Bundesvorsitzende des VPP, am 3. April ca. 1300 weitere gezeichnete Bonner Erklärungen an Prof. Dr. Rainer Richter, Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer, überreichen. Zusammen mit der bereits am 25. März an die BPtK übergebenen Unterstützerliste ergibt sich eine Gesamtzahl von bisher über 2500 Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, die sich im Laufe der vergangenen zwei Wochen kritisch zur geplanten Richtlinien-Reform geäußert haben.

Weiterhin kommen täglich neue Unterstützer-Mails und -Faxe in der Bundesgeschäftsstelle des VPP an, welche die administrative Abwicklung der Kampagne übernommen hat. Wegen des großen Zuspruchs, den diese Aktion innerhalb so kurzer Zeit gefunden hat, wird sie weitergeführt. Der Protest und das "Unbehagen" vieler Kolleginnen und Kollegen an der Basis müssen ernst genommen werden von den Vertreterinnen und Vertretern unseres Berufsstands in den Gremien der Selbstverwaltung!

Die Inhalte und die Zielrichtung der Bonner Erklärung sind am Montag mittels der Redebeiträge von Symposiumsteilnehmerinnen und -teilnehmern aus den Kammern und Psychotherapeutenverbänden in die Diskussion eingeflossen.

Esk/dlu

4.4.2006

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ