Startseite
TwitterTwitter

Kontakt

Mitgliederservice

VPP-Mitglied werden

Honorarwiderspruch

Telematik

VPP Newsletter

Fortbildungen

Praxisbörse für Mitglieder

Jobbörsen

Login für den Mitgliederbereich:

Mitgliedsnummer:

Passwort:
(Geburtsdatum TT.MM.JJJJ)

VPP im BDP nimmt Stellung zum GEK-Report ambulant-ärztliche Versorgung 2007

Schwerpunkt des diesjährigen GEK-Report ambulant-ärztliche Versorgung ist die ambulante Psychotherapie. Als herausragendes Ergebnis wird von Dieter Hebel, Vorstandsvorsitzender der Gmünder Ersatzkasse (GEK), hervorgehoben, dass die Daten „für die ambulanten Kurzzeitpsychotherapien keine deutlich nachweisbaren positiven Wirkungen“ zeigten. Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Schwartz, Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitssystemforschung (ISEG), forderte angesichts dieser Erkenntnisse dringend kritisch vertiefende Untersuchungen zu beiden Psychotherapieformen, Kurz- und Langzeit. Das Institut hat für den Report Daten von 1,5 Millionen Versicherten der Gmünder Ersatzkasse (GEK) ausgewertet.

„Hier besteht m.E. die Gefahr der unzulässigen Generalisierung des Ergebnisses auf die Einschätzung der Wirksamkeit der Psychotherapie überhaupt und der Beschädigung des Ansehens der Psychotherapie insgesamt.“ betont die stellvertretende Vorsitzende des VPP im BDP, Eva Schweitzer-Köhn, in einer aktuellen Stellungnahme an die Gmünder Ersatzkasse (GEK). Ihr Fazit: „Dass Psychotherapie wirksam ist und langfristig öffentliche Gelder einspart, ist mehrfach nachgewiesen worden und kann auch durch diesen GEK-Report nicht widerlegt werden.“

Eva Schweitzer-Köhn betrachtet und bewertet die Studie unter drei Gesichtspunkten:
1. Ist das „herausragende Ergebnis“ aus den vorhandenen Daten und Ergebnissen der Untersuchung tatsächlich belegt?
2. Wenn das so sein sollte: Ist dieses Ergebnis eher Folge der nicht vorgenommenen oder bewilligten Umwandlungen der Kurzzeittherapie in Langzeittherapie? Kurz gefasst: Ist Kurzzeittherapie in diesen Fällen nicht ausreichend gewesen?
3. Welches politische Ziel kann/soll mit den Bewertungen ihrer Studie durch die GEK erreicht werden?

12.12.2007

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ