Startseite
TwitterTwitter

Kontakt

Mitgliederservice

VPP-Mitglied werden

Honorarwiderspruch

Telematik

VPP Newsletter

Fortbildungen

Praxisbörse für Mitglieder

Jobbörsen

Login für den Mitgliederbereich:

Mitgliedsnummer:

Passwort:
(Geburtsdatum TT.MM.JJJJ)

AVP-Symposium am 27.3.2010 in Berlin

Die AVP lädt am 27.3.2010 zu einem Symposium „Psychotherapie - Einblicke und Ausblicke“ nach Berlin ein. Programm und Anmeldeformular für diese Veranstaltung sind angefügt.

Die AVP ist ein Zusammenschluss von psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten und dem VPP. Ihr gehören staatlich anerkannte Ausbildungsinstitute (PP und KJP) an, bzw. Institute, die sich in einem fortgeschrittenen Stadium der Anerkennung befinden, und der VPP als berufspolitischer Vertretung von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in Ausbildung (PiA).

Die AVP versteht sich als verfahrensoffen: Alle wissenschaftlich begründeten Psychotherapieverfahren können und sollen in der AVP vertreten sein. Schwerpunkt und zentrales Agens der Psychotherapie ist nicht die symptomorientierte Behandlung einer "Störung", sondern die psychotherapeutische Beziehung. Das muss in der zukünftigen Ausbildung erhalten bleiben, und erfordert Strukturen, die das ermöglichen.

Daher setzen wir uns für den Erhalt und die Weiterentwicklung einer Psychotherapie ein, die den Menschen in seiner Gesamtheit betrachtet und berücksichtigt und ihn nicht auf eine zu behandelnde Störung reduziert.Wir streben an, dass sich die Psychotherapie auf humanistischer, psychodynamischer, kognitivbehavioraler und systemischer Basis weiterentwickelt und sich so immer besser der Bandbreite und Individualität der Patientenpersönlichkeiten und Störungsbilder annähert.

Das Symposium am 27.3.2010 soll der Stärkung dieses Therapie- und Menschenverständnisses dienen und die Diskussion in der Profession fördern. Ziel ist nicht das sattsam bekannte Aufzeigen von Gegensätzen und Kontroversen sondern das Erschließen aller Ressourcen, die die verschiedenen therapeutischen Richtungen für eine gute Versorgung der Bevölkerung mit Psychotherapie bereitstellen können.

Für die AVP
Heinrich Bertram

Für die Veranstaltung sind Fortbildungspunkte bei der Psychotherapeutenkammer Berlin beantragt. Die Institute der AVP rechnen die Teilnahme auf die freie Spitze an.

22.12.2009

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ