Startseite
TwitterTwitter

Kontakt

Mitgliederservice

VPP-Mitglied werden

Honorarwiderspruch

Telematik

VPP Newsletter

Fortbildungen

Praxisbörse für Mitglieder

Jobbörsen

Login für den Mitgliederbereich:

Mitgliedsnummer:

Passwort:
(Geburtsdatum TT.MM.JJJJ)

VPP-PiA Florian Hänke zum Sprecher der PiA-Bundeskonferenz gewählt

Am 28.4.2010 fand in Berlin die 3. PiA-Bundeskonferenz statt. Die Verbesserung der Arbeits- und Ausbildungsbedingungen, die Sicherstellung einer angemessenen Vergütung der Tätigkeiten während der Ausbildung und die Schaffung eines gesicherten berufsrechtlichen Status hat für die PiAs z.Zt. die größte Priorität in der Debatte um die Reform der Psychotherapieausbildung.

Auf der PiA-Bundeskonferenz waren fast alle Bundesländer vertreten – viele sowohl mit einem PiA-Vertreter für die Psychologischen Psychotherapeuten als auch für die Kinder- und Jugendlichen-psychotherapeuten. Zu Gast war ein PiA eines großen Ausbildungsinstituts aus Ostdeutschland. Leider fand die Gründung einer PiA-Vertretung von der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer bisher keine Unterstützung. Die PiA-Bundeskonferenz bedauert dies und hofft in der Zukunft auf die Unterstützung der OPtK.

Nach dem Grußwort von Herrn Lehndorfer (Beisitzer im Vorstand der BPtK) und dem Bericht von Jürgen Tripp (ehemaliger Sprecher der PiA Bundeskonferenz), diskutierte die PiA- Bundeskonferenz die Vorschläge der BPtK zur Reform der Psychotherapieausbildung. Die PiA-Bundeskonferenz spricht sich für breite Zugangsvoraussetzungen auf Masterniveau aus.

Die PiA-Bundeskonferenz empfiehlt eine Novellierung des PsychThG und der Ausbildungs- und Prüfungsordnung (PsychThG-APrV). Priorität hat für die PiAs dabei eine Verbesserung der Arbeits- und Ausbildungsbedin-gungen sowie eine angemessene Vergütung der geldwerten Arbeits-leistungen während der Ausbildung. Darüber hinaus sollte die Praktische Tätigkeit curricular ausgestaltet werden.
Auf dieser Diskussionsgrundlage wurde ein gemeinsames Statement der PiA-Bundeskonferenz zur Reform der Psychotherapieausbildung für den 16. Deutschen Psychotherapeutentag am 8.Mai in Berlin verfasst.

Zum Sprecher der PiA-Bundeskonferenz wurde Florian Hänke (Berlin, PPiA im VPP) gewählt (13 Ja- Stimmen, 3 Enthaltungen, keine Gegenstimme).
Zur Stellvertreterin wurde Judith Seha gewählt (NRW, KJPiA). Sie erhielt 14 Ja-Stimmen bei 2 Enthaltungen und keiner Gegenstimme.

Die PiA-Bundeskonferenz bedankt sich bei Jürgen Tripp, und seiner Stellvertreterin Christiane Götze für ihr Engagement und die äußerst konstruktive Zusammenarbeit.

J. Rossilhol
VPP-PiA

3.5.2010

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ