Startseite
TwitterTwitter

Kontakt

Mitgliederservice

Honorarwiderspruch

VPP Newsletter

Fortbildungen

Praxisbörse für Mitglieder

Jobbörsen

Login für den Mitgliederbereich:

Mitgliedsnummer:

Passwort:
(Geburtsdatum TT.MM.JJJJ)

RV Bayern

Refresher Psychotherapie: Kritischer Blick auf Medikamentöse Behandlungen bei Depression

(im Rahmen der neunen Refresher-Psychotherapie-Veranstaltung des VPP in Kooperation mit der Landesgruppe Bayern)

Am 08.07.2019 fand in München eine hochinteressante und kritische Fortbildung zum Forschungs-stand der Wirkung von Antidepressiva statt. Diplompsychologe Padberg referierte zum einen über die „Mär“ des wissenschaftlich nie bewiesenen Neurotransmitterstörungs-Modells (als Ursache bei Depressionen) und dessen fortwährende Publikationen sowie metaanalytische Auswertungen, die stark darauf hinweisen, dass antidepressive Medikation nur wenig „Mehrwert“ im Vergleich zu Placebo hat und z.B. nur bei schweren Depressionen verordnet werden sollte. In der Leitlinie Depression in Großbritannien ist in Folge eine antidepressive Medikation auch nur bei schweren Depressionen festgelegt. In Deutschland wird noch von einer Indikation auch bei mittelgradigen Depressionen ausgegangen. In der zukünftigen aktualisierten S3-Leitlinie sollte auch in Deutschland eine Indikation nur bei schweren Verlaufsformen erfolgen. Der VPP im BDP e.V. wird sich hierfür einsetzen.

Literaturliste zum Vortrag

Hier weitere frühere Veröffentlichungen des Autors zum Thema
Artikel Psychotherapeutenjournal PTK Bayern 2019
Zeit Magazin: Licht und Schatten 2016

Susanne Berwanger
Vorstand VPP im BDP e.V.

25.7.2019

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ